Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

DACH-Mobilitätskonferenz - asut-Kolloquium / Fachtagung ASTRA, its-ch und TCS

Thema: Netto-Null Mobilität: wie schaffen wir das?

Datum: 16. November 2022, 9:00 bis 16:45 Uhr

Ort: Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3, 3013 Bern

Download Prospekt DACH-Mobilitätskonferenz 2022

 

Nach Jahrzehnten stabiler Rahmenbedingungen muss die Mobilitätswelt mit einer zunehmenden Zahl von Veränderungen mit gegensätzlichen Auswirkungen zu Recht kommen. Vielfach sind die Infrastrukturen heute bereits an der Überlastungsgrenze. Ausbauten können aus räumlichen und finanziellen Gründen nur noch beschränkt umgesetzt werden. Daher gilt vermehrt «Intelligenz statt Beton», um die vorhandenen Infrastrukturen besser zu nutzen, Nutzungsspitzen zu brechen und die Ausfallzeiten zu minimieren. «So weiter wie bisher» geht nicht mehr. Einfache Lösungen gibt es nicht.

 

Als einer der grössten Energieverbraucher und Emittent von Schadstoffen ist die Mobilitätsbranche in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die Regierungen haben sich im Pariser Abkommen auf Klimaschutzziele verpflichtet. Diese führen letztlich zur Anforderung «Netto-Null Mobilität». Weiter führte uns der Krieg in der Ukraine deutlich vor Augen, dass die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen die Volkswirtschaften Europas massiv negativ beeinflussen kann. Die «Energiesouveränität» ist eine Frage strategischer Relevanz geworden.

 

Welchen Beitrag können intelligente Systeme zur Lösung der Probleme der Mobilitätswelt leisten? Wo haben wir bereits Erfolge? Wo kommen wir noch nicht voran? Und was brauchen wir zum Vorwärtskommen? Diese Fragen bestimmen das Programm der DACH-Mobilitätskonferenz am 16. November 2022 im Kursaal in Bern, die gemeinsam von asut, its-ch, ASTRA und TCS mit den Partnerverbänden ITS austria, ITS mobility und ITS germany ausgetragen wird.

 

Wie gewohnt bietet die Veranstaltung den Teilnehmenden den idealen Rahmen für Gespräche und Kontakte mit Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie um wertvolle Kontakte über die Branchengrenzen hinaus zu pflegen und sich in der Begleitausstellung über die neuesten Trends zu informieren.