Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

21. asut-Kolloquium / Fachtagung ASTRA, its-ch und TCS

Thema: Ändernde Mobilitätsbedürfnisse – Chancen und Auswirkungen auf das Mobilitätssystem Schweiz

Datum: 17. November 2021, 9:00 bis 16:30 Uhr

Ort: Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3, 3013 Bern / Virtuelle Teilnahme über Event-Plattform asut

Download Prospekt

 

Trotz Klimadebatte und Überlastung der Infrastrukturen – der Personenverkehr auf Strasse und Schiene hat seit 2010 laufend zugenommen. Weder Staustunden noch überfüllte Züge konnten das wachsende Mobilitätsbedürfnis bremsen. Erst die Corona-Pandemie hat den Alltag auf den Kopf gestellt: Home-Office wurde zur Pflicht, Schulen und Universitäten wechselten zu Online-Schooling, Geschäfte und Restaurants wurden geschlossen und Auslandreisen waren kaum mehr möglich. Die Mobilität erhielt einen deutlichen Dämpfer.

 

Mit der Rückkehr zu einer neuen Normalität stellt sich die Frage, ob und welche Veränderungen Bestand haben werden. Die Digitalisierung geht sicherlich gestärkt aus dieser Krise hervor. Online-Shopping, Video-Konferenzen, Collaboration-Tools oder Home-Schooling haben den Praxistest bestanden und ohne Kommunikationsinfrastrukturen hätte die Schweiz diese Krise kaum bewältigen können. Führt dies nun auch in der Mobilität zu einer höheren Akzeptanz und vor allem Nutzung von neuen innovativen Mobilitätsangeboten? Wie sieht das Bedürfnis der Reisenden nach Carsharing, E-Scooter oder Ride-Sharing aus? Ist die Schweiz – oder zumindest die urbanen Zentren – bereit für Moblity-as-a-Service? Zumindest tageweises Home-Office scheint für viele Arbeitnehmende ein grosses Bedürfnis zu sein und hat das Potential, die Spitzenbelastungen der Verkehrssysteme zu brechen.

 

Wie setzt sich diese Entwicklung fort? Wie verändert sich das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung in den nächsten Jahren? Wird Co-Working und Home-Office wirklich zu einem Bestandteil jeder Unternehmenskultur und was bedeutet das für die Mobilität? Wie sehen Reisen in der Zukunft aus und muss sich die Tourismusbranche neu erfinden? Wie müssen neue und nachhaltige Mobilitätsangebote ausgestaltet werden und welche guten Beispiele finden wir im europäischen Umfeld? Diese und weitere Fragen diskutieren und erläutern CEOs führender Unternehmen, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie ausgewiesene Expertinnen und Experten an der Konferenz zum Thema «Ändernde Kundenbedürfnisse und Auswirkungen auf die Mobilität».

 

Wie immer bietet der Anlass den Teilnehmenden zudem den idealen Rahmen für Gespräche und Kontakte mit Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie mit Branchenvertretern und Kunden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Peter Grütter, Präsident asut

Jürg Röthlisberger, Direktor ASTRA

Ulrich Seewer und Bernhard Oehry, Co-Präsidenten its-ch

Peter Goetsch, Zentralpräsident TCS