Swiss Telecommunication Summit - 46. asut-Seminar

Thema: Hallo Veränderung – mit Technologie in die Zukunft

Datum: 18. November 2020, 9:15 bis 16:30 Uhr

Ort: Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3, 3013 Bern

Demographische Entwicklung, überlastete Verkehrssysteme, steigende Gesundheitskosten oder die Folgen des Klimawandels: Dies sind nur einige Herausforderungen, vor denen die Schweiz heute steht und die alle gleichzeitig angegangen werden müssen. Zielkonflikte, Partikulärinteressen, langsame Entscheidstrukturen und knappe Ressourcen stehen einer raschen Lösung dieser Aufgaben entgegen.

 

Können Kommunikationstechnologien und die digitale Transformation diese Ausgangslage ändern? Ja, und wir sind überzeugt davon, dass Innovation den Schlüssel zur Bewältigung vieler Herausforderungen bereithält. Damit dies aber gelingen kann, dürfen nicht nur Technologien im Zentrum stehen, sondern vor allem Bürgerinnen und Bürger, welche die Veränderungen mitgestalten.

 

Was Technologien und Innovationen zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Probleme beitragen können, zeigen Referate, Präsentationen und Diskussionen am Swiss Telecommunication Summit 2020.

 

Für Referate und Podiumsdiskussion angefragt sind:

 

Judith Bellaiche, Nationalrätin

Barbara Frei, Executive Vice President Europe Operations, Schneider Electric (Schweiz) AG

Edith Graf-Litscher, Nationalrätin

Franz Grüter, Nationalrat

Sanjana Hattotuwa, Researcher and Citizen Journalist

Oli Hess, CEO, Wiesenschwein AG

Jeannine Pilloud, CEO Ascom Holding AG

Andri Silberschmidt, Nationalrat

 

Moderation: Reto Brennwald   

 

Tagungssprache

Deutsch mit Simultanübersetzung ins Französische und Englische

 

Kosten

asut-Mitgliedern stehen Gratiseintritte (siehe Mitgliederbeitragsordnung)

und reduzierte Eintritte (CHF 350 anstatt CHF 850) zur Verfügung.

 

Nichtmitglieder: CHF 850

 

Pausen, Lunch und Apéro inbegriffen, zzgl. MwSt.

 

Anmeldung

 

Abmeldung 

Anmeldefrist: bis spätestens 9. November 2020

 

Bei Abmeldungen, die nach Rechnungsstellung erfolgen, wird eine Gebühr von CHF 50 pro Person für administrative Aufwände erhoben.

Abmeldungen müssen uns schriftlich bis spätestens 11. November 2020 erreichen; nach dieser Frist wird die ganze Teilnahmegebühr verrechnet.